Aktuelles zu unseren Terminals

Neuigkeiten und ausgewählte aktuelle Themen zu unseren Terminals.

Porträt Renate Glisic

Die Güterverkehrs- und Logistikbranche hat die Krise gut gemeistert

In einem Interview mit dem „Branchenguide“ nimmt die Geschäftsbereichsleiterin der Terminal Service Austria (TSA), Dr. Renate Glisic, Stellung zu den Herausforderungen und Chancen der Branche in der Zukunft und spricht über die Learnings aus der Corona-Krise. So werden multimodale Lösungen in der Transportkette in den nächsten Jahren eine größere Rolle spielen, denn erst diese geben dem Schienengüterverkehr jenen Stellenwert, den dieser in der Zeit des Klimawandels benötigt.

Mai 2021

Interview Branchenguide
Blick auf einen Containerstapel

12 Tage Lagerfreiheit am Terminal Villach

Wir als TSA verfolgen die Weltmedien und sind uns über das große Problem im Suezkanal bewusst – besonders über die Auswirkungen auf Ihr laufendes Geschäft. Wir wollen dazu beitragen die möglichen Lieferengpässe der verladenden Wirtschaft für unsere Kunden speziell im Südhafen etwas abzufedern. Deshalb bieten wir Ihnen 12 TAGE Lagerfreiheit am Terminal CCT Villach für alle Vollcontainer bis Ende April 2021. Wir wollen unterstützen, damit Richtung Exportverschiffung die Lieferkette nicht unterbrochen werden muss. Wir wollen als möglicher Pufferterminal agieren, um im Import einem Rückstau im Hafen entgegenzuwirken.

Gerne unterstützen wir Sie auch im Gespräch mit EVUs, damit mögliche Shuttle Systeme kurzfristig eingerichtet werden können, um einen gezielten Ab- & Zulauf Richtung Villach Süd zu ermöglichen.

Für Anfragen stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung und freuen uns, wenn wir Sie bei der Lösung Ihrer aktuellen Herausforderungen unterstützen können.

März 2021

Kontakte Terminals

 

Neues Zugprodukt der Hupac-Gruppe

Ab 6. März fertigen wir am Terminal Wels auch Züge der Hupac-Gruppe ab. Der neue Rundlauf führt vom niederländischen Terminal Gelleen RTC nach Wels CCT und weiter nach Wien.

Hupac ist der führende europäische Netzwerkbetreiber im intermodalen Verkehr und setzt sich seit über fünfzig Jahren für innovative, zuverlässige Bahntransporte ein. Das neue Zugprodukt stärkt nicht nur den Terminal Wels, sondern ist auch ein Zeichen dafür, dass der „Kombinierte Verkehr Straße/Schiene" eine wichtige Alternative im Güterverkehr geworden ist.

März 2021

  • Transkript des Videos zum Nachlesen

    Das Video zeigt die Ankunft des ersten Zuges der Hupac-Gruppe am Terminal Wels. Abfahrtsbahnhof war der niederländische Terminal Gelleen RTC.

Terminal Wien Süd Mannschaft bei Ankunft Lineas

Güterverkehr: Premierenshuttle „LEO“ am Terminal Wien Süd angekommen

Die Erfolgsgeschichte des Güterverkehrsterminals Wien Süd der ÖBB-Infrastruktur geht weiter. Der Premierenshuttle „LEO“ aus Antwerpen wurde vom TSA-Vertrieb in Empfang genommen.

März 2021

Nahaufnahme Terminal Wien Süd

Erweiterung mit Ende Q1 abgeschlossen

Der Terminal Wien Süd gilt als einer der zentralen Knotenpunkte im europäischen Netz der Transport- und Verladewirtschaft. Da der Terminal mit seinen Kapazitäten an der Grenze war, wird er derzeit erweitert. Dank dieser Erweiterung werden wir noch flexibler bei den Dienstleistungen am Kunden, generieren mehr Kapazitäten beim Umschlag und bekommen mehr Abstellfläche. Mit Ende des ersten Quartals 2021 wird diese Ausbauphase fertiggestellt sein.

März 2021

Logistik Kurier – Hauptbahnhof des Güterverkehrs
Thomas Przybilovski

Thomas Przybilovszki ist neuer Vertriebsleiter der TSA

Der Vertriebsprofi absolvierte eine fundierte Speditionsausbildung bei einem großen Transportunternehmen und übernahm rasch Leitungsfunktionen in den Bereichen der Reedereibranche, der Operatoren und Speditionen. Seit Beginn seiner beruflichen Tätigkeit ist es ihm ein Anliegen, Intermodale Transporte nachhaltig auf der umweltfreundlichen Schiene abzuwickeln. Für unsere Kunden ist er unter seiner Mobiltelefonnummer 0664 8209483 oder per E-Mail unter thomas.przybilovszki@oebb.at erreichbar.

Jänner 2021

Julia Feinig-Freunschlag

Julia Feinig-Freunschlag erweitert die Geschäftsführung der „LCA Süd GmbH“

Mit Julia Feinig-Freunschlag wurde eine zweite Geschäftsführerin der Logistik Center Austria Süd GmbH, deren Ziel die Entwicklung des Logistikstandortes Villach Süd ist, bestellt. Aufgrund der Nähe zu den italienischen Häfen soll der Standort zu einem Dry Port entwickelt werden: Ein intermodaler Güterverkehrsshuttle wird zukünftig den "Hinterlandhafen" Villach Süd mit den Adria Häfen verbinden.

Jänner 2021

Pressemeldung Geschäftsführung LCA Süd GmbH
Portrait Renate Glisic

Logistikmanagerin im Dienst der Dekarbonisierung

Seit Jänner 2018 führt Dr. Renate Glisic den Geschäftsbereich „Terminal Service Austria“ der ÖBB Infrastruktur. Im Interview mit der ÖVZ gibt die Betriebswirtin Einblicke in ihre bisherige Berufslaufbahn und ihr Selbstverständnis als Managerin, für die Durchmischung von Frauen und Männern in den Teams in ihrem Geschäftsbereich zu sorgen. Warum sie glaubt, dass nach dem Jahr der Bahn in Europa welches im Jahr 2021 begangen wird, das Jahrzehnt des Schienengüterverkehrs folgen wird, lesen sie in dem Artikel.

Jänner 2021

Artikel ÖVZ – Im Dienst der Dekarbonisierung
Gleisverlegung am Terminal Wien Süd

Gleisverlegung am Terminal Wien Süd

Wir investieren 19 Millionen Euro in eine Kapazitätserweiterung bei unserem Güterterminal in Wien Süd. Der Terminal hat sich in seinem kurzen Bestehen hervorragend entwickelt und der Ausbau ermöglicht unseren MitarbeiterInnen mehr Flexibilität bei der Servicierung der Kunden und Geschäftspartner.

Dezember 2020

Mediengalerie – Video zur Gleisverlegung Erweiterung Terminal Wien Süd
Beladung Güterzüge am Terminal Wels

TSA bekommt mit Lineas neuen Großkunden

Die Terminals Wolfurt, Wels und Wien Süd werden Teil des Lineas „Green Xpress Networks“. Ab Mitte Dezember werden die Xpress-Züge in zwei Rundläufen drei Mal wöchentlich von Antwerpen nach Wolfurt, mit Zwischen-Stopps in Recklinghausen und Langweid-Foret, fahren.

Dezember 2020

Pressemeldung Lineas
Terminal Wolfurt, Luftaufnahme Güterzüge mit Containern

Der Güterterminal Wolfurt wird Teil des deutschen AlbatrossExpress-Netzwerks

Ab dem Fahrplanwechsel am 13. Dezember weitet die TFG-Transfracht sein AlbatrossExpress-Netzwerk in Österreich auf den Terminal Wolfurt aus. Mit einer fünf Mal wöchentlichen Abfahrt in beiden Richtungen und den schnelleren Laufzeiten stärkt der Terminalstandort seine Hub-Stellung in der gesamten Bodenseeregion.

Dezember 2020

Weichentransport bei der Baustelle Terminal Wien Süd

Meilenstein geschafft!

Mitte November setzten wir einen weiteren Meilenstein beim Ausbau des Terminal Wien Süd. Mithilfe eines Schienenumbauzuges wurden Schienen und Schwellen im vorbereiteten Gleisbett verlegt. Damit wurde die Basis für die zusätzlichen 2x700 Meter Ladegleise zur Kapazitätserweiterung geschaffen. Im Rahmen der Ausbauphase wird das Terminal zudem um ein Umschlagmodul für den Staplerbetrieb, zwei Containerstapler sowie um zusätzliche Lagerkapazität für Intermodale Transporteinheiten (ITE) erweitert. Hier einige Fotos der Bautätigkeiten der letzten Tage.

November 2020

Erweiterung Terminal Wien Süd
Nahaufnahme Gleis Terminal Wien Süd

Austrian Roadmap 2050 über den „Hauptbahnhof für Güter“

Unser Terminal Wien Süd wurde von der Wirtschaft sehr gut angenommen – eine rasche Kapazitätserweiterung um 50% ist nötig. Die Plattform Austria Roadmap 2050 informiert über den Ausbau und die Chancen des Güterverkehrs in der Ostregion. Der Güterterminal hat sich in den letzten Jahren zum Knotenpunkt im europäischen Netz der Transport und Verladewirtschaft entwickelt.

November 2020

Austrian Roadmap 2050
Blick auf die Verladestelle Terminal Villach

Terminal Villach Süd punktet mit Leercontainerdepot

Der Terminal Villach Süd, im Dreiländer-Eck zu Italien und Slowenien gelegen, gilt als Drehscheibe für den nationalen und internationalen Bahngüterverkehr. Ein weiteres Asset am Terminal, neben der Be- und Entladung von Containern, ist das Leercontainerdepot am Standort Fürnitz.

September 2020

Terminal Villach Leercontainerdepot
Blick auf den Terminal Wels

Modernisierung Terminal Wels

Rund 35 Mio. Euro investiert die ÖBB-Infrastruktur in den nächsten Jahren in die Modernisierung vom Terminalstandort in Wels. Bereits im Herbst gibt es mehr Lagerkapazität.

Juli 2020

Blog zum Thema – Modernisierung Terminal Wels

Mitarbeiter in einer Krankanzel bei der Containermanipulation

Gute Leistung – gute Noten

Mit einer Gesamtnote von 1,7 hat sich Terminal Service Austria gegenüber 2018 (1,9) deutlich verbessert (Umfrage marketmind, n=52). Sehr gut bewertet werden Investitionen in den Terminalausbau (Wolfurt, Wien) und die Automatisierung von Logistikprozessen. Top: Flexibilität, gute Zusammenarbeit und engagierte Mitarbeiter. Apropos Corona: Kundenseitig wird eine Konsolidierung des Transportmarkts Großteils erst 2021 erwartet. Wir bedanken uns bei unseren Kunden für die Teilnahme. Die Ergebnisse sind ein Ansporn, unsere Qualitätsoffensive konsequent fortzusetzen.

Juli 2020

Baustelle Terminal Wien Süd mit Kran im Vordergrund

Terminal Wien Süd erweitert Kapazität um 50 Prozent

Der Terminal Wien Süd hat sich in den letzten Jahren hervorragend entwickelt und 80 Prozent Auslastung erreicht. Mit der zweiten Ausbaustufe setzen wir einen weiteren Impuls für einen starken Wirtschaftsstandort im Osten Österreichs.

Juni 2020

Blog zum Thema – Terminal Wien Süd erweitert Kapazität

Terminal Wolfurt Vorderansicht

Terminal Wolfurt, ein Vorzeigeprojekt in Sachen Umweltschutz

Die gesamte Terminal-Anlage ist ein Vorzeigeprojekt in Sachen Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Die Bürogebäude sind statt aus Beton aus Recyclingprodukten. Zudem wurden alle anderen Gebäudeteile aus Holz und mit umweltfreundlichen Dämmstoffen errichtet. Eine Erdwärmeanlage sorgt für die Wärme in den Gebäuden und der Strom stammt aus einer Photovoltaikanlage. Die dafür erhaltene Auszeichnung samt Zertifikat für ökologisch nachhaltig geplante und gebaute Gebäude macht stolz.

Juni 2020

Blog zum Thema – TSA setzt Akzente für die Umwelt

Blick auf Terminal Wolfurt von oben

Ungehinderte Zufahrt zum Terminal Wolfurt

Baustelle auf der A 14. Die Abfahrt an der Anschlussstelle Wolfurt/Lauterach (Güterbahnhof) ist für Lkw derzeit gesperrt. Der Lkw-Verkehr wird über die Anschlussstelle Dornbirn Nord umgeleitet. Für den Zulauf zum Betriebsgebiet des Güterzentrums Wolfurt ist eine Wartespur an der L 190 für jene Lkw eingerichtet, die ausschließlich zum Zoll müssen. Jene LKW, die ins Güterzentrum (ÖBB INFRA Terminal Wolfurt CCT, Bexity, Gebrüder Weiss, JCL, Meusburger, ÖBB Infrastruktur, Post AG, Postbus) fahren, benützen auch weiterhin die Abzweigung zur L 41.

Juni 2020

Projektstart Erweiterung Terminal Wien Süd

Erweiterung Terminal Wien Süd

Nachdem bereits nach drei Jahren 80 Prozent der Auslastung erreicht wurde, ist mit der 2. Ausbaustufe des Terminals der ÖBB-Infrastruktur begonnen worden. Die Erweiterung ist ein logischer Schritt und sichert den Standort im Süden Wiens ab. Die neuen Kapazitäten und die dadurch gewonnene Flexibilität bringen einen positiven Impuls für die Wettbewerbsfähigkeit am freien Markt.

Mai 2020

Blog zum Thema – Kapazitäten für unsere Kunden

Terminal Wolfurt

Wolfurt: Drehscheibe zwischen Frenkendorf (CH) und Rotterdam

Bisher liefen hochfrequentierte Rundläufe vom Terminal in Wolfurt über Kufstein nach Rotterdam und retour. Ab sofort gibt es einen weiteren Stopp im schweizerischen Frenkendorf. Dadurch können Transportmengen von der Nord-West-Schweiz nach Wolfurt gebracht und direkte Transportketten zu den Adriahäfen Triest und Koper installiert werden. Der Terminal in Wolfurt ist schon jetzt der Ausgangspunkt direkter Transportketten zu den Nordhäfen Hamburg und Bremerhaven. Die direkte Anbindung an den Terminal in Frenkendorf unterstreicht die wichtige Drehscheibenfunktion des Standortes.

Mai 2020

​Artikel ÖVZ – RCG integriert Schweiz in intermodales Netzwerk

Blick aus der Vogelperspektive auf den Terminal Villach Süd bei Nacht.

Ausbau Terminal Villach Süd

Voraussichtlich ab 2023 wird der ÖBB-Terminal Villach Süd ausgebaut. Insgesamt ergeben sich für das Gesamtprojekt Investitionskosten von etwa 100 Millionen Euro.

April 2020

​Artikel ÖVZ – Terminal Villach wird 100 Mio. Euro Projekt

Blick auf die Container an einem Terminal von Terminal Service Austria

Umladeverkehr am Terminal Villach Süd

Das Erfolgsgeheimnis des kombinierten Verkehrs beim Warenverkehr ist die Beteiligung mehrerer Partner in der Transportkette. Nur wenn alle abgestimmt an einem Strang ziehen, funktioniert der Transport verlässlich, reibungslos und pünktlich.

April 2020

Blog zum Thema – Erfolgsgeheimnis kombinierter Verkehr

Blick aus der Vogelperspektive auf den Terminal Villach Süd bei Nacht.

Weiterentwicklung Terminal Villach

Mit Beteiligung der ÖBB-Infrastruktur an LCA Süd soll der Terminal Villach strategisch und operativ weiterentwickelt werden. Erklärtes Ziel ist es, einen „Dry Port“ zu schaffen. Dieser Hinterlandhafen soll eine vollwertige Außenstelle des Hafens Triest werden. Gemeinsam mit dem Land Kärnten soll ein moderner, leistungsfähiger Logistikstandort etabliert werden.

Februar 2020

Pressemeldung Weiterentwicklung Villach

Ein Container steht vor einer Halle, daneben mehrere Mitarbeiter

Gut ausgelastet

Das Reparaturkompetenzzentrum am Terminal in St. Michael ist gut ausgelastet. Die Zahl der Mitarbeiter hat sich auf sechs verdoppelt. Besonders die Partnerschaft mit Innofreight hat sich bewährt. Am Terminal werden Container gewartet, repariert, gereinigt und Lackierungen ausgebessert. Auch Wagen werden mit Rungen ausgestattet. Zusätzlich wurde ein Industriezelt aufgestellt, um Container besser trocknen zu können. Für den weiteren Ausbau der Kapazitäten wird eine Erweiterung des Terminals angestrebt, denn neue Kunden sind herzlich willkommen.

September 2019

Beladung eines Containers

Neue Serviceleistung Logistik

Zusätzlich zum Kerngeschäft, dem Umschlag von Ladeeinheiten zwischen Straße und Schiene, bieten wir auf unseren Terminals in Wien Süd, Wolfurt und Villach Süd Logistikleistungen an. Gemeinsam mit unseren Kunden entwickeln wir dazu individuelle Konzepte für ihre speziellen Anforderungen. Dazu zählen die Be- und Entladung von Containern genauso wie die Kommissionierung oder die Zwischen- bzw. Umlagerung von Gütern.

Zug mit Containern

Wöchentliche Zugverbindungen

Unsere Terminals verknüpfen internationale Wirtschaftsstandorte und Seehäfen. Egal ob Ostsee, Nordsee, Adria oder Schwarzes Meer, unsere Standorte in Wien Süd, Wels, St. Michael, Villach Süd und Wolfurt sind Drehscheiben für Intermodale Transporteinheiten (ITE).

Alle Zugverbindungen

Blick auf einen Containerstapel

Zertifizierte CSC-Überprüfung

Terminal Service Austria ist Ihr zugelassener und unabhängiger Fachbetrieb für die Verlängerung der CSC-Prüfung (International Convention for Safe Containers). An den Standorten Wolfurt, Villach und St. Michael bieten wir die technische Überprüfung von Containern an. Der Kundenvorteil liegt auf der Hand: Nach der Entladung wird der Container am Terminal durch unsere qualifizierten Serviceteams sofort überprüft, bei Bedarf repariert, und kann somit rasch wieder im internationalen Verkehr eingesetzt werden. Nach den aktuellen Werkaudits durch RINA Intermodal sind wir dafür bestens gerüstet.