ÖBB Logo

Rund um die Planung

Die Attraktivierung der Schnellbahn-Strecke zwischen Hütteldorf und Meidling bedingt langfristige Planungen. Die Vorplanungen rund um dieses wichtige innerstädtische Infrastruktur-Vorhaben laufen bereits. Dabei standen im ersten Schritt die Funktionalität der Haltestellen und die Anbindung der Schnellbahn an die anderen öffentlichen Verkehrsmitteln im Vordergrund.

Visualisierung der Strecke.

Abhängig von den Genehmigungsverfahren und Investitions­beschlüssen beginnen die Vorarbeiten etwa im Jahr 2023, die Fertigstellung erfolgt voraussichtlich im Jahr 2026. Ein exakter Zeitplan kann erst im Zuge der Detailplanungen erarbeitet werden. Aus Erfahrungswerten ähnlicher Projekte wird mit einer Bauphase von ungefähr vier Jahren gerechnet.

Die Eckdaten der „neuen“ Verbindungsbahn

Die Verbindungsbahn soll von Hütteldorf bis zum Rosenhügelsteg modernisiert werden. Zwischen Weststrecke und Auhofstraße ist ein zweites Gleis vorgesehen. Ein moderner und umfassender Lärmschutz ist erstmals entlang der gesamten Strecke geplant. Zwei zusätzliche Stationen – Hietzinger Hauptstraße und Stranzenbergbrücke – entstehen, die Haltestelle Speising wird modernisiert. Permanent offene und barrierefreie Querungsmöglichkeiten für Autofahrer, Radfahrer und Fußgänger ohne Warten vor geschlossenen Schranken werden geschaffen.

Symbolbild Dokumente

Printproduktionen
zu Attraktivierung Verbindungsbahn

Symbolbild Presse

Presse
aus dem Konzern