Visualisierung eines Railjets, der aus dem Koralmtunnel fährt.

Koralmbahn

Eine rasche und sichere Verbindung zwischen der Steiermark und Kärnten: Das schafft die Koralmbahn. Sie ist Teil der neuen Südstrecke in Österreich und eines der bedeutendsten Infrastrukturprojekte Europas.

Rascher, bequemer und mitten durchs Bergmassiv der Koralpe. So sieht in Zukunft die Zugfahrt von Graz nach Klagenfurt aus. Mit der Koralmbahn kommen Sie dann noch zügiger an Ihr Ziel: Die schnellste Verbindung verkürzt sich von drei Stunden auf nur 45 Minuten. Die Weststeiermark und Südkärnten sind noch besser erreichbar – ebenso wie unsere Nachbarländer Ungarn und Italien.

Koralmbahn vernetzt Europa

Auch die Wirtschaft profitiert vom Bau der Koralmbahn. Als Teil der neuen Südstrecke stärkt sie den Baltisch-Adriatischen Korridor in Europa. Der Gütertransport in Österreich mit dem Zug wird attraktiver, wodurch unsere Betriebe international konkurrenzfähig bleiben. Und die Umwelt atmet auf: Jede Tonne Fracht auf der Schiene bringt rund 15-mal weniger CO2-Ausstoß als mit dem Transport per Lkw.

Ihre Vorteile

    • Kürzere Fahrzeiten
    • Bessere Erreichbarkeit von Österreichs Süden
    • 23 zeitgemäße Bahnhöfe und Haltestellen
    • Wirtschaftliche Impulse und Arbeitsplätze in der Region
    • Langfristige Entlastung für die Umwelt
Von der Europäischen Union kofinanziert. Fazilität "Connecting Europe"