Das Energiezählsystem
für die Bahn der Zukunft

Energie- und Positionsdaten einfach, schnell und zuverlässig auswerten. Die railpower box ist die digitale Schnittstelle für Ihre Energiedaten­erfassung und Abrechnung. Für Ihre individuelle Anforderung gibt es die railpower box in verschiedenen Varianten.

Logo railpower box
Bild eines Stromabnehmers auf einer Lok

Die Gesamtlösung für die Energiedatenerfassung

Die railpower box ist die digitale Schnittstelle für Ihre Energiedatenerfassung und Abrechnung. Sie erfasst die Wirkarbeit, die Blindarbeit und die Position des Triebfahrzeugs und übermittelt sie an die Bodenstation (DCS). Die abrechnungsrelevanten Daten werden im Fünf-Minuten-Takt ermittelt. Zusätzlich kann die railpower box auch Energie- und Positionsdaten kleineren Rasters (≥ 10 sek) als zweites Lastprofil ausgeben. Diese Daten sind nicht abrechnungsrelevant und können zum Beispiel zur Auswertung der Energieeffizienz herangezogen werden.

Ausschnitt einer Vorderansicht einer railpower box

Ihre Vorteile

    • 2 parallel abrufbare Lastprofile für Energieabrechnung und Energieeffizienz
    • Sekundengenaue Datenerfassung
    • Kompatibel mit Assistenzsystemen
    • Kompaktes, platzsparendes Design
    • Einfacher Einbau in Triebfahrzeuge
    • Umfangreiches Service: Engineering, Zulassung und Erstinstallation
    • Zugang zu internationalen Services
    • Internationaler Datenaustausch
Skizze einer Lok mit railpowerbox

Mit anderen Systemen kompatibel

Über eine zusätzliche Datenschnittstelle (LAN) kann die railpower box mit anderen Assistenzsystemen kommunizieren (z. B. Driver Advisory System DAS). Mit der Master-Slave-Funktion können zwei Boxen am Fahrzeug miteinander verbunden werden, wobei nur die Master-Box eine Verbindung zur Dachantenne benötigt. So können zwei getrennte Bezugspunkte – mit geringem Aufwand für die Nachrüstung – gemessen werden.

Deutschland, Schweiz, Liechtenstein, Dänemark, Belgien, Norwegen, Schweden, Finnland, Niederlande, Ungarn, Slowenien, Rumänien, Bulgarien, Tschechien und Österreich. Europakarte mit Ländern in denen die railpower box verwendet wird.

International im Einsatz

Die railpower box wird bereits von mehr als 40 Eisenbahn­verkehrsunternehmen in Europa eingesetzt: Aktuell in Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Lichtenstein, Niederlande, Norwegen, Österreich, Rumänien, Schweden, Schweiz, Slowenien, Tschechien, Ungarn.
In Vorbereitung: Frankreich, Polen, Slowakei

  • Entwickelt nach internationalen Vorgaben EN50463, TSI ENE, TSI LOC & PAS
  • Zugelassen in Europa durch Notified Bodies
  • Internationaler Datenaustausch in Europa via UTIL-TS oder anderen Formaten

Kontakt Vertrieb

Der Vertrieb der railpower box erfolgt exklusiv über die
ÖBB-Infrastruktur AG.

ÖBB-Infrastruktur AG
Netzzugang/Vertrieb
1020 Wien, Praterstern 4

E-Mail senden