Die Südstrecke

An mehr als 100 großen und kleinen Projekten arbeitet die ÖBB-Infrastruktur derzeit entlang der Südstrecke, einem Teil des Baltisch-Adriatischen Korridors. 200 Kilometer Bahnlinie werden modernisiert, 170 Kilometer neu gebaut. 80 km neue Tunnel und 150 neue Brücken errichtet. Über 5.000 Menschen arbeiten daran.

Blick auf die Draubrücke mit dem Schriftzug des Online Magazins Südstrecke.

Südstrecke – Dig into details

Mit dem neuen Südstrecken-Clip tauchen Sie nicht nur visuell ins Universum Südstrecke ein: Die Videosequenzen aus den Projekten Semmering-Basistunnel, Koralmbahn, Pottendorfer Linie & Co sind mit original Baustellen-Sounds hinterlegt!
Mehr sehen. Mehr hören. Mehr erfahren.
suedstrecke.oebb.at

  • Transkript des Videos zum Nachlesen

    Südstrecke – Dig into details, reine Filmaufnahmen, Perspektivenwechsel

    Baugelände wird gezeigt.
    Vor den beiden Tunneleingängen ist ein riesiges Baugelände entstanden.
    Von den Mitarbeiterunterkünften bis zur Fertigungsanlage gibt es alles auf dieser Baustelle.
    Die Tunnelwände werden befeuchtet und vermessen.
    Bauarbeiter konstruieren riesige Metallgestänge.
    Eine kleine Flotte von Radladern transportiert große Mengen Gesteinsbrocken aus dem Tunnel heraus.
    Speziell dafür ausgebildete Fachkräfte sprengen mithilfe von Sprengstoff neue Wege für den Tunnelbau frei.
    Eine kleine Eisenbahn transportiert wichtige Materialien für den Tunnelbau hinein und Gesteinsbrocken wieder heraus.
    Ein riesiges Tunnelbohrgerät schafft am 14. August 2018 den Durchbruch des Koralmtunnels.
    Die fertigen Tunnelwände werden noch einmal speziell beschichtet.
    Ein Radlader entfernt letzte Gesteinsreste.
    Der vollendete Koralmtunnel wird gezeigt.

Vom Reisen und Befördern der Zukunft

Ab 2027 eilen die Züge in 2 Stunden 40 Minuten von Wien nach Klagenfurt, von Graz nach Klagenfurt in 45 Minuten. Sie passieren, auf insgesamt 470 km, viele neue Bahnhöfe und durchqueren mit hohen Geschwindigkeiten zwei Berge – den Semmering und die Koralpe.

Die größten Projekte entlang der Südstrecke sind: der Nordbahn-Ausbau, der Ausbau Wien–Bratislava, der neue Wiener Hauptbahnhof, das Güterzentrum Wien Süd, der Ausbau der Pottendorfer Linie, der Bau des Semmering-Basistunnels, acht modernisierte Bahnhöfe auf dem Weg von Bruck nach Graz, der modernisierte Grazer Hauptbahnhof und 130 Kilometer neue Koralmbahn. Gemeinsam schaffen sie die Voraussetzungen für einen zukunftsorientierten Personen- und Güterverkehr.