Zugdateneinmeldung

Die elektronische Erfassung von Zug- und Wagendaten ermöglicht die durchgehende Informationsverarbeitung bei der Zugvorbereitung und nachfolgender Prozesse. Zur Übermittlung der erforderlichen Daten stellt die ÖBB-Infrastruktur AG die Applikation Zugdateneinmeldung sowie eine Schnittstelle zur Verfügung.

Login

Teaserbild, Tunnel mit Schienenstrang und Text Zugdateneinmeldung

Elektronische Erfassung von Zugdaten

Die Erfassung von Zug- und Wagendaten ist ein wesentlicher Teil der Zugvorbereitung. Ab 1. April 2024 ist im Güterverkehr, gemäß SNNB, die elektronische Bekanntgabe von Sendungsdaten (z. B. Zugdateneinmeldung) für alle EVU verpflichtend. Alle erforderlichen Zug- und Wagendaten (Sendungsdaten) sind ab diesem Zeitpunkt spätestens 30 Minuten vor der planmäßigen Abfahrtszeit elektronisch an die ÖBB-Infrastruktur AG zu übermitteln. Erfolgt die Einmeldung der Sendungsdaten nicht zeitgerecht, kann sich dadurch die Abfahrt des Zuges verzögern. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten ist das EVU verantwortlich.

Vorteile

    • Überblick über den aktuellen Status der Zugzusammensetzungen für alle Berechtigten

    • Direkte elektronische Eingabe und Übermittlung

    • Einheitlicher Standard und verbesserte Datenqualität

    • Praktische Funktionen wie 180 Tage Speicherung von Fahrzeugen oder Zügen

Applikation für die Zugdateneinmeldung

Die Applikation Zugdateneinmeldung dient der elektronischen Bekanntgabe von Zug- und Wagendaten. Diese umfasst Angaben zu Wagen/Ladungen inklusive gefährlicher Güter (RID), Triebfahrzeugen und Unterwegsbehandlungen aber auch zu Gefahrgütern, Lademaßen oder Wagenzuweisungen und wird in Zugzusammensetzungen je Einmeldung zusammengefasst.

Schnittstelle für die Zugdateneinmeldung

Mit Jänner 2024 steht auch eine elektronische Schnittstelle zur Einmeldung der Zug- und Wagendaten zur Verfügung. Dadurch ist es optional auch möglich, nach Vereinbarung einer individuellen Abstimmungs- und Testphase, ein bereits bestehendes Kundensystem anzubinden und die Einmeldung auf diesem Weg durchzuführen.

Registrierung und Benutzerverwaltung für die Applikation Zugdateneinmeldung

Die Benutzerverwaltung und Berechtigungsvergabe für das IT-Tool PORTHOSZDE (Leitfaden) erfolgt durch M-AMA-Administratoren der EVU im Onlinebestellsystem M-AMA.

Dokumente Zugdateneinmeldung

Dokumente Zugdateneinmeldung
Die Daten stehen derzeit auf Grund einer Wartung nicht zur Verfügung. Bitte versuchen Sie den Vorgang später erneut.

Systemausfall, Störung, Änderung von übermittelten Sendungsdaten

Bei Systemausfall oder Störung der Schnittstelle seitens ÖBB-Infrastruktur AG erfolgt die Übermittlung der Sendungsdaten per E-Mail. Ebenso erfolgen Änderungen von bereits über die Zugdateneinmeldung freigegebenen Sendungsdaten.

E-Mail-Kontakte und Ansprechpartner:innen (kein technischer Support)

Kontakt

Sie haben noch Fragen zur Zugdateneinmeldung? Unsere Mitarbeiter:innen helfen gerne weiter.

PORTHOS Service-Hotline bei Störungen
Bahnsysteme
ÖBB-Infrastruktur AG

Telefon +43 51778 851 2266 #2 (Sprachmenü: #2 Süd)

Allgemeine technische Fragen
ÖBB-Infrastruktur AG

marko.delac@oebb.at
christoph.berger@oebb.at