Rund um die Planung

Zwischen 2022 und 2024 wird der Bahnhof Gramatneusiedl attraktiviert und modernisiert, um mit einem pünktlichen und effizienten Bahnbetrieb und einem attraktiven Bahnhof noch mehr Menschen für den umweltfreundlichen öffentlichen Verkehr mit der Bahn zu begeistern.

Visualisierung Bahnhof Gramatneusiedl Blickrichtung Wien

Neueste technische Standards für eine zukunftsfähige Mobilität

Der Bahnhof Gramatneusiedl liegt auf der Ostbahn im Abschnitt Wien Hauptbahnhof–Bruck an der Leitha und damit auf einer der relevantesten europäischen Bahnverbindungen. Er ist zudem ein wichtiger Pendlerbahnhof für die umliegenden Gemeinden und ein neuralgischer Punkt für den Güterverkehr in der Region.
Um für die BahnkundInnen attraktiver zu werden und gleichzeitig den Personen- und Güterverkehr weiterhin effizient und komfortabel bewältigen zu können, wird der Bahnhof umgebaut, attraktiver gestaltet und auf die Anforderungen des derzeitigen und künftigen Betriebs angepasst.

Zu diesem Zweck werden beispielsweise die Bahnhofgleise verlängert, die Ein- und Ausfahrgeschwindigkeiten erhöht und die Weichenkonfigurationen optimiert. Außerdem wird ein neues elektronisches Stellwerk errichtet und das bestehende Aufnahmegebäude des Bahnhofs wird abgetragen.

Daten & Fakten

  • Planungsbeginn

    2020

  • Bauzeit

    voraussichtlich 2022-2024

  • Maßnahmen
    • Neuerrichtung des bestehenden barrierefreien Personenstegs mit Liften und Abtrag des nicht barrierefreien Personentunnels
    • Erneuerung der beiden Inselbahnsteige und Errichtung von Bahnsteigdächern
    • Erneuerung von bestehenden Gleisanlagen, Unterbau, Oberleitungen, Sicherungs-, Telekom-und Gleisentwässerungsanlagen
    • Anpassungen der Gleis- und Weichenkonfiguration für einen effizienteren Betrieb

Neugestaltung

Der bestehende, nicht barrierefreie Personentunnel wird abgetragen, der bestehende Personensteg wird durch einen neuen, ebenfalls barrierefreien Personensteg mit Liften ersetzt. Dieser wird vorbereitend so positioniert, dass im Sinne kürzestmöglicher Wege ein eventuell in den kommenden Jahren zu errichtendes Parkdeck direkt mit dem Personensteg verbunden werden kann.

Auf dem so entstehenden großen Vorplatz wird eine vom übrigen Verkehr getrennte Buszufahrt mit Bushaltestellen errichtet, welche über einen großzügigen Geh- und Radweg vom Personensteg zu erreichen ist. Eine getrennte Zufahrt zur P&R-Anlage und die Einrichtung von Kiss-&-Ride-Flächen gestalten den Verkehrsfluss um den Bahnhof sicherer für Fußgänger und Radfahrer. Zahlreiche Fahrradabstellplätze tragen dazu bei, den Bahnhof Gramatneusiedl zu einem attraktiven und modernen Mobilitätsknoten in der Region zu machen. 

 

 

Hinweis: Der Umbau des Bahnhofs Gramatneusiedl steht nicht in Zusammenhang mit dem Bau der Lokomotiven-Wartungshalle in der Nähe des Bahnhofs. Für diesbezügliche Informationen besuchen Sie lte-group.eu oder wenden Sie sich an info@locmasta.com.