ÖBB Logo

Steuersenkung für sauberen Bahnstrom

Die ÖBB sind der größte Klimaschützer Österreichs. Sie bieten 100 Prozent grünen Bahnstrom an. Trotz dieser Pionierleistung herrscht in Österreich die höchste steuerliche Belastung von Bahnstrom innerhalb der Europäischen Union. 24 Millionen Euro an Steuer auf Bahnstrom müssen die ÖBB pro Jahr zahlen. Deshalb fordern sie die Steuersenkung für sauberen Bahnstrom.

Steuern auf Bahnstrom

Die österreichische Bundesregierung hat sich zum Ziel gesetzt, Mobilität nachhaltiger zu organisieren. Hierzu leistet der Bahnverkehr einen großen Beitrag. Bereits jetzt sind die ÖBB der größte Klimaschützer Österreichs und bieten 100 Prozent grünen Bahnstrom an. Ziel ist es, den CO2-Ausstoß noch weiter zu minimieren. Jedoch herrscht in Österreich die höchste steuerliche Belastung von Bahnstrom innerhalb der Europäischen Union. Wie Bahnfahren weiter günstig bleibt und noch klimafreundlicher werden kann, erfahren Sie im nebenstehenden Video.

Bahnfahren im Vergleich

Mit der Bahn reisen oder Güter transportieren, schont Ressourcen und sorgt für eine lebenswerte Zukunft. Mit Bahnstrom aus erneuerbaren Energieträgern ersparen die ÖBB der Umwelt jährlich über 3,5 Mio. Tonnen CO2. Denn Bahnfahren schont Ressourcen, spart Energie und verursacht einen geringen CO2-Ausstoß, wie das nebenstehende Vergleichsvideo verdeutlicht.

Klimaschutz geht uns alle an

Die Pionierleistungen der ÖBB rund um den Klimaschutz und wie Bahnfahren weiter günstig bleibt und noch klimafreundlicher werden kann, zusammengefasst auf einen Blick in nebenstehender Infografik.

Infografik zur Sonderfolge Bahnstrom