Visualisierung des Bahnhofs Wien Aspern Nord auf der Strecke Marchegg

Ausbau Wien–Bratislava

Eine rasche und sichere Zugverbindung zwischen zwei EU-Hauptstädten: Das schafft der Ausbau der Bahnstrecke zwischen Wien und Bratislava bis 2023. Als Teil der Weststrecke stärkt dieses Projekt das transeuropäische Netz.

Informácie v slovenskom jazyku

Kürzere Fahrzeiten und ein dichterer Takt für Pendler: Diese Vorteile bietet der Ausbau der Bahnstrecke zwischen Wien und Bratislava. Die Bahnhöfe und Haltestellen entlang der Strecke werden barrierefrei und kundenfreundlich gestaltet. Zudem profitieren Sie als Fahrgast von der Anbindung an die Wiener U-Bahn.

Infrastruktur für die Region Europa Mitte

Das Projekt „Twin City Rail“ verbindet zwei Hauptstädte im Herzen Europas. Als Teil der neuen Weststrecke stärkt es auch den grenzübergreifenden Rhein-Donau-Korridor. Der Ausbau der Infrastruktur vereinfacht den Güterverkehr und hilft, neue Wirtschaftsregionen im Osten der EU zu erschließen.

Ihre Vorteile

    • Kürzere Fahrzeiten im Fernverkehr
    • Neun zeitgemäße Bahnhöfe und Haltestellen
    • Anbindung an die Wiener U-Bahn
Von der Europäischen Union kofinanziert. Fazilität "Connecting Europe"