ÖBB Logo

St. Andrä–Aich

Das zweitlängste Tunnelsystem der Koralmbahn: Mit rund sechs Kilometern ist der Granitztaltunnel auf der Strecke zwischen St. Andrä und Aich in Kärnten. Sie markiert einen wichtigen Meilenstein des Großprojekts.

Mehrere Bagger in einer Tunnelröhre bei der Arbeit.

Tunnel verbinden Jauntal und Lavanttal

Beim Granitztaltunnel handelt es sich eigentlich um drei Tunnelbauwerke, die im fertigen Zustand einen durchgehen Tunnel ergeben: Die Tunnel „Deutsch Grutschen“ und „Langer Berg“ werden dabei untertags errichtet, die Teilstrecke im Granitztal entsteht in offener Bauweise und wird anschließend mit Erdmaterial in die Landschaft eingepasst. Wie der Koralmtunnel wird auch der Granitztaltunnel durchgehend als zweiröhriges System gebaut.

Neuer Bahnhof für das Lavanttal

Ein weiteres Highlight der Strecke bildet der neue Bahnhof im Lavanttal. Er wird die Koralmbahn mit der bestehenden Lavanttalbahn verknüpfen. Außerdem ermöglicht er künftig den Umstieg zu anderen Verkehrsträgern wie Bus, Rad oder Pkw. Dadurch wird die Region optimal an die neue Hochleistungsstrecke angebunden.

Luftaufnahme der neuen Draubrücke.

Aich–Mittlern–Althofen/Drau

Luftaufnahme des umgebauten Bahnhofs Grafenstein.

Althofen/Drau–Klagenfurt

Fahrender Zug bei der Flughafenschleife Graz-Weitendorf .

Graz–Weitendorf

Innenaufnahme des fertigen Hengsbergtunnels.

Weitendorf–Wettmannstätten