Streckenausbau Linz-Wels bringt attraktiveren Nah- und Fernverkehr, ÖBB/Harald Eisenberger

Ausbau Linz–Marchtrenk

Freie Fahrt auf der Weststrecke: Diese Vision erfüllt der viergleisige Strecken­ausbau Linz–Marchtrenk. Vier Gleise öffnen den Engpass zwischen Linz und Wels. So entsteht ein besseres Zugangebot im oberösterreichischen Zentralraum.

Die Anzahl von Zügen für Personen und Güter steigt. Die nötige Kapazität dafür schafft der viergleisige Ausbau von Linz aus Richtung Wels. Für Sie als Fahrgast werden enorme Vorteile spürbar: ein dichteres S-Bahn-System im Raum Linz-Wels, ein integrierter Taktfahrplan und insgesamt ein besseres Angebot im Regional- und Schnellzugverkehr. Zusätzlich profitieren Sie von neuen, modernen und barrierefreien Haltestellen mit Park&Ride-Anlagen.

Auch der Gütertransport auf Schiene kann zunehmen. Eine echte Alternative zum zunehmenden Lkw- und Pkw-Verkehr, Staus und Parkplatzsuche – der viergleisige Ausbau Linz-Wels macht´s möglich. Übrigens: Wussten Sie, dass für jede Tonne Fracht, die ein durchschnittlicher Lkw transportiert, um etwa 21-mal mehr CO2-Emissionen erzeugt werden, als beim Gütertransport mit der Bahn?

Ihre Vorteile durch den Streckenausbau

    • Mehr Platz für Personen- und Güterzüge
    • Besseres Angebot im Regional- und Schnellzugverkehr
    • Mehr Komfort durch moderne, barrierefreie Haltestellen
    • Impulse für die regionale Wirtschaft
Logo der EU für das transeuropäische Verkehrsnetz
Blick auf Fahrgäste im Zug

Rund um die Planung

Aktuell arbeiten wir intensiv an den Planungen für den Streckenausbau Linz–Marchtrenk. Erfahren Sie hier, was aktuell passiert.

Button mit Tex FAQ und Fragezeichen

Häufig gestellte Fragen

Fragen und Antworten zum Ausbau Linz–Wels.

Symbolbild Kontakt 

Kontakt

Fragen zum Streckenausbau Linz–Marchtrenk? Unser Infomanagement ist gerne für Sie da.