ÖBB Logo
Brückenbaustelle

Wirtschaftsmotor Bahn

Was bringt die Bahn dem Standort Österreich? Die ÖBB-Infrastruktur sichert Mobilität für Menschen und Güter, ist Wachstums-, Beschäftigungs- und Innovationsmotor.

Investitionen in die Schieneninfrastruktur sind Basis für die wirtschaftliche Entwicklung unseres Landes. Mehr als zwei Milliarden Euro investieren wir jährlich für eine moderne und leistungsfähige Infrastruktur und forcieren als Auftraggeber die Entwicklung des Wirtschaftsstandorts Österreich. Unternehmen, Städte, Regionen und Menschen profitieren von einem attraktiven und nachhaltigen System Schiene.

Wachstum und Beschäftigung

Das System Bahn ist ein wichtiger Wirtschaftsmotor mit hohem Mehrwert für Wachstum und Beschäftigung. Eine gut ausgebaute Verkehrsinfrastruktur bildet das Rückgrat leistungsfähiger Volkswirtschaften. Ohne hervorragend ausgebaute Verkehrswege und effizient erbrachten Verkehrsdienstleistungen wäre arbeitsteiliges Wirtschaften nicht möglich.

Errichtung einer Haltestelle

Positive Effekte

Die gesamtwirtschaftliche Analyse zeigt, dass Investitionen in die Schieneninfrastruktur hohe positive Effekte auf Wirtschaftswachstum und Beschäftigung haben und stabilisierend auf die Volkswirtschaft wirken. Das Geld für die Bahn ist gut investiert.
Betriebswirtschaftlich können so laufende Kosten gesenkt und Erlöse gesteigert werden.
Die Volkswirtschaft profitiert von Investitionen in den Bahn(aus)bau in mehrfacher Weise. Während der Bauphase werden unmittelbar bei den baunahen Dienstleistern und Bauunternehmen Entgeltzahlungen geleistet (direkte Effekte), zudem wird die Nachfrage bei Zulieferern gesteigert (indirekte Effekte). Dies führt zu mehr Beschäftigung. Zusätzliches Einkommen in Form von Löhnen, Gehältern und Gewinnen erhöht auch den privaten Konsum. Rückflüsse über Umsatz-, Lohnsteuer und Sozialabgaben steigen.

Wels Terminal

System Bahn als Standortfaktor

In der Betriebsphase bringt die verbesserte Standortqualität eine bessere Erreichbarkeit und Erschließung der Regionen. Schnelle und bequeme Verbindungen zwischen Ballungsräumen verbinden Menschen und Märkte. Das begünstigt Betriebsansiedlungen, sichert und schafft dauerhaft Arbeitsplätze. Eine leistungsstarke Bahninfrastruktur ist nicht nur ein wichtiger Standortfaktor, sondern auch Bedingung dafür, dass wir die steigende Mobilität von Menschen und Gütern umweltfreundlich bewältigen können. Eine gut ausgebaute Infrastruktur schafft ökologischen Nutzen, unterstützt Klimaziele, etwa im Bereich der CO2-Reduktion. Hinzu kommt die Rolle des Impulsgebers für die innovative österreichische Bahnindustrie.