ÖBB Logo

Umwelt
lebenswert gestalten

Wer mit der Bahn fährt, schont Ressourcen, spart Energie, verringert Lärm- und Emissionsbelastung und leistet einen wertvollen Beitrag für eine lebenswerte Zukunft nachfolgender Generationen. Unsere Bahnstrecken ermöglichen einen sehr flächeneffizienten Verkehr.

Fahrender Güterzug, im Hintergrund die Autobahnbrücke Brenner.
Güterzug auf der Brennerstrecke

Wenig Flächenbedarf

Bei gleicher Transportleistung braucht die Schiene im Vergleich zur Straße nur ein Drittel bis ein Sechstel der Fläche. Während man für eine zweigleisige elektrifizierte Hochleistungsbahnstrecke mit einer Breite von maximal 14 Meter auskommt, benötigt eine Autobahn mit derselben Kapazität drei Fahrspuren je Richtung und rund 37 Meter Breite. Damit beträgt der Flächenbedarf für die Gleisanlagen in Österreich nur 0,13 Prozent der Staatsfläche (107 km²), die Straßen nehmen jedoch mehr als 2.600 km² in Anspruch. Eine Fläche so groß wie Vorarlberg, unter Asphalt. Die Bahntrasse endet aber nicht beim Gleis. Bahnbegleitflächen sind wertvolle Lebens- und Rückzugsräume für zahlreiche seltene und gefährdete Tier- und Pflanzenarten.

Landschaftsplanung

Schon vor Beginn der Bauarbeiten von großen Projekten, schaffen wir ökologische Ausgleichsflächen, damit sich Tiere und Pflanzen rechtzeitig in ihren neuen Lebensräumen an Land und im Wasser ansiedeln können. Nach den Bauarbeiten werden nicht mehr benötigte Flächen der Natur wieder zurückgegeben und bepflanzt. Konkrete Maßnahmen sind angelegte Teiche und Mulden, Aufforstungen, Feuchtwiesen und Schilfflächen, Wander­möglichkeiten für Fische und Amphibien und Wildunterführungen.

Teich mit Bahnstrecke im Hintergrund
Ein Stück grüner Beton

Grüner Beton

Mit dem grünen Beton leisten wir einen weiteren Beitrag zum Klimaschutz und zur nachhaltigen Entwicklung. Der bewährte und dauerhafte Baustoff Beton wird mittels eines neuen Verfahrens umweltfreundlicher. Mit Hilfe der entwickelten innovativen Betontechnologie kann die Zusammensetzung von Beton für Infrastrukturbauwerke grundlegend verbessert werden, sodass CO2-Emissionen und der Primärenergiebedarf gesenkt werden.