Kundeninformation

Die Zukunft hat bei uns schon begonnen. Schnell, einheitlich und digital informieren wir auf unterschiedlichen Kanälen über den Betriebsablauf auf unseren Bahnhöfen. Unser Animationsvideo fasst diese Kanäle für Ihre nächste Zugreise zügig erklärt zusammen.

Mitarbeiterin der Kundeninformation im Gespräch mit Kunden

Am Puls der Zeit

Durchsagen, Monitore aber auch Info-Aushänge und persönliche Information oder die Bereitstellung von Daten für Apps stehen ganz oben auf unserer vielfältigen Palette für die Information der Fahrgäste. Wir bieten einen umfassenden Überblick über den aktuellen Zugverkehr. Mit dynamischen Informationssystemen sorgen wir für eine automatisierte Informationskette. Grundlage dafür ist die Verknüpfung der Fahrpläne mit aktuellen Fahrplanabweichungen. Die daraus erzeugte Echtzeitinformation informiert Sie zuverlässig. Mit den aktuellen Ankunfts- und Abfahrtsdaten können Sie einfach und stressfrei sowie zunehmend barrierefrei den Weg in ihrer Mobilitätskette finden.

Automatisierte Kundeninfo

Unser Informationssystem AURIS nutzt Daten aus mehreren Systemen und bietet Kunden akustisch und optisch Informationen via Durchsagen oder Monitore an. Die automatische Datenerfassung von Zuglaufmeldungen und Fahrstraßeneinstellungen ermöglicht die zeitgerechte Aufbereitung, Übertragung und Präsentation auf verschiedenen Medien. So können wir über Lautsprecherdurchsagen, Abfahrts- und Ankunfts-Monitore oder Bahnsteiganzeigern bestens informieren.

Kunden in einer Passage am Wiener Hauptbahnhof
Ansicht auf einen Monitor mit Fahrplandaten

Abfahrtsalarm und noch viel mehr

Auf unseren digitalen Anzeigen (Monitoren) blinkt der „Abfahrtsalarm“ ab fünf Minuten vor der Abfahrt grün, in den letzten zwei Minuten gelb. Ist der Zug bereitgestellt, erscheint ein weißer Kreis neben dem betreffenden Zug. Zusätzlich zur Abfahrtszeit finden sich aktuelle Verspätungsprognosen, die laufend aktualisiert werden. Das Logo des jeweiligen Eisenbahn­verkehrsunternehmens dient vor allem zur Orientierung beim Ticketkauf. Neben Zuggattung, Zugnummer oder Linie werden Zugziel und Halte in Österreich sowie allfällige Hinweise angezeigt. Der Bahnsteig mit dem Sektor, in dem der Zug oder Zugteil hält, findet sich rechts. Sonderinformationen erhalten Sie über die gelbe Infozeile. Gelb ist auch unsere Signalfarbe für vom Plan abweichende Werte.

Unsere Stimme

Damit alles über Lautsprecher funktioniert, haben wir eine Stimme: Chris Lohner – digitalisiert. Unser Text-to-Speech-System wandelt Fließtext in akustische Sprachausgabe um. Geschriebener Text wird in seine phonetischen Einzelteile zerlegt und zu einer digitalen Audiodatei zusammengesetzt. In einem integrierten Wörterbuch werden Wörter noch bearbeitet und so auf eine österreichweit einheitliche Aussprache angepasst. Für unsere betrieblichen Mitarbeiter bietet das Informationssystem zudem eine flexible Möglichkeit, Abweichungen vom Regelbetrieb schnell zu kommunizieren.

Fahrdienstleiterin am Arbeitsplatz vor Bildschirmen
Kundin vor einer Fahrplanvitrine

Wagenreihung und Aushänge

Für Fernverkehrszüge gibt es Wagenreihungs­anzeiger mit Informationen über die Zusammenstellung und Ausstattung – teils elektronisch, teils auf Aushängen. Das erleichtert einen raschen, punktgenauen Einstieg, wenn man zum Beispiel eine Reservierung hat und unterstützt damit die Pünktlichkeit. Einen Überblick über die gesamte Fahrplanperiode geben wir auf Strecken-, Abfahrts- und Ankunftsplänen. In unseren Vitrinen und Infozonen befinden sich auch Informationen über Baustellen, Hausordnung, Fahrgastrechte oder Sicherheitsinformationen.

Persönlich und digital

Natürlich sind wir auf größeren Bahnhöfen auch persönlich für die Fahrgäste da. Informationen erhalten Sie am InfoPoint oder bei unseren Kundeninfo-Mitarbeitern am Bahnhof.
Wir nehmen im liberalisierten europäischen Schienenverkehr unsere Informationspflicht sehr engagiert wahr, informieren benachbarte Infrastrukturbetreiber, Eisenbahnverkehrs­unternehmen aber auch private Institutionen über Verkehrssituationen wie Verspätungen, Ausfälle, Baustellen, Umleitungen, Ersatzverkehre, Gleisänderungen oder die Erreichbarkeit von Anschlusszügen auf unseren Bahnhöfen. Diese stellen daraus ihre eigene Informationsschiene im Zug, für Applikationen online und mobil, Broschüren, Radio, Teletext oder auf anderen Kanälen für Sie bereit.

Wir wünschen Ihnen eine angenehme Fahrt!

Mitarbeiterin der Kundeninformation vor einer Fahrplanvitrine

"zügig erklärt" - Wie Kundeninformation am Bahnhof funktioniert

Unsere Fahrgäste können sich auf verschiedenen Kanälen über ihre Zugfahrt informieren und am Bahnhof orientieren. Dafür stehen unter anderem Info-Monitore mit Abfahrtsalarmen, Bahnsteiganzeiger, InfoPoints oder die WLAN Landing Page zur Verfügung. All die vielfältigen Möglichkeiten der Kunden­information am Bahnhof erklären wir im Animationsvideo.

  • Transkript des Videos zum Nachlesen

    Zügig erklärt. Wie Kundeninformation am Bahnhof funktioniert
    Animation, Textinserts & Musik im Hintergrund

    Familie Maier fährt mit dem Zug in den Urlaub. Mama hat ihr Fahrrrad dabei und Papa den Kinderwagen mit dem kleinen Maxi.

    Bevor sie losfahren schauen sie noch in die Scotty App oder auf fahrplan.oebb.at, um sich zu  informieren, ob der Zug auch wie geplant abfahren wird.

    Am Bahnhof angekommen, leitet sie das Informations- und Wegeleitsystem auf den richtigen Bahsnteig.

    Ob sie am richtigen Bahnsteig stehen und der Zug pünktlich kommt, checkt Familie Maier mit einem Blick auf den Bahnsteiganzeiger.

    Damit Familie Maier den Zug auch sicher nicht verpasst, zeigt der digitale Infomonitor Abfahrtsalarme, die erst grün und dann gelb blinken.

    Wenn der Zug am Bahnsteig zum Einsteigen bereit steht, erscheint ein weißer Punkt.

    Aber nicht alle Menschen können den Monitor lesen, darum gibt es auch akustische Signale und Durchsagen zu wichtigen Informationen, wenn ein Zug einfährt oder sich verspätet.

    Nur noch fünf Minuten, bis der Zug einfährt.

    Jetzt noch schnell beim Wagenreihungsanzeiger nachsehen, wo die Fahrradabstellplätze im Zug sind und wo der Waggon mit den reservierten Sitzplätzen bei Zugeinfahrt stehen wird.
     
    Herr Maier will noch sicher gehen, dass er mit dem Kinderwagen im richtigen Sektor des Bahnsteigs steht.

    Dazu fragt er einen Kundenlenker am Bahnhof, der Kund:innen mit Rat und Tat zur Seite steht.

    Mit dem WLAN Service „OEBB-station“ sieht er sich noch schnell die letzten Sportergebnisse an und dann geht es auch schon los.

    Einsteigen bitte!

    Am Zielbahnhof angekommen, informiert sich Familie Maier am InfoPoint über öffentliche Verkehrsmittel und Car Sharing, um möglichst schnell zum Hotel zu kommen.
     
    Die ÖBB wünschen eine gute Reise.