ÖBB Logo
Blick von oben auf Container des Güterzentrums Wolfurt im Rheintal.

Güterzentrum Wolfurt

Ab August 2018 bietet das Güterzentrum Wolfurt in Vorarlberg mehr Kapazität für den Warenumschlag. Damit wird der Güterverkehr auf der Schiene noch attraktiver – ein Gewinn für die Wirtschaft und die Umwelt.

Doppelt so viele Ladungen auf die Schiene bringen: Das ermöglicht das Güterzentrum Wolfurt in Vorarlberg in Zukunft. Sein Ausbau kommt der heimischen Wirtschaft zugute, sichert Arbeitsplätze in der Region und hilft dem Klima. Jede Tonne Fracht mit dem Zug verursacht rund 15-mal weniger CO2-Emissionen als der Lkw-Transport.

Güterverkehr im Dreiländereck profitiert

Das Güterzentrum Wolfurt ist ein bedeutender Logistikknoten für Vorarlberg. Durch die Lage an der Rheintalautobahn A14 und der Arlbergachse eignet es sich optimal für den Güterumschlag von der Straße auf die Schiene. Mit seiner Erweiterung wird die ÖBB-Infrastruktur dem stetig wachsenden Warenfluss in der Grenzregion zur Schweiz und zu Deutschland gerecht.

Ihre Vorteile durch das Güterzentrum Wolfurt

    • Verlagerung des Güterverkehrs von der Straße auf die Schiene
    • Stärkung des Wirtschaftsstandorts Vorarlberg
    • Bessere Anbindung an internationale Märkte
    • Mehr Kapazität, Effizienz und optimales Service für Unternehmen
    • Weniger Stau und eine bessere Luftqualität
Der erste Containerkran für das Güterzentrum Wolfurt wird montiert.

Rund um den Bau

Wie ist der aktuelle Stand beim Güterzentrum Wolfurt? Erfahren Sie hier mehr zum Baufortschritt.


Kontakt

Wir haben ein offenes Ohr für Ihre Anliegen. Kontaktieren Sie uns bei Fragen zum Projekt oder zu den Bauarbeiten.