Rund um den Bau

Um die Weststrecke fit für die Zukunft zu machen, baute die ÖBB-Infrastruktur den Abschnitt Ybbs–Amstetten bis Ende 2014 viergleisig aus. Die Erweiterung erfolgte bei laufendem Betrieb

Ein Railjet auf der Weststrecke zwischen Ybbs und Amstetten

Zuerst wurde die neue Trasse errichtet und dann die Bestandstrecke ausgebaut. Mit dem 2,2 Kilometer langen Burgstaller Tunnel und den neuen Ybbsbrücken entstanden markante Bauwerke entlang der Strecke.

Zwei moderne Haltestellen

Die Haltestellen Blindenmarkt und Neumarkt/Ybbs-Karlsbach erstrahlen in neuem Glanz. Sie wurden barrierefrei und freundlich gestaltet. Über Personendurchgänge und mit Liften kommen Fahrgäste nun bequem und sicher zum Bahnsteig. Erweiterte Park&Ride-Anlagen runden das Angebot für die Kunden vor Ort ab. An der Ostseite des Bahnhofs Amstetten wurden die Gleisanlagen erweitert.

Daten & Fakten

  • Bauzeit

    2009–2014

  • Strecke

    Ybbs–Amstetten

  • Streckenlänge

    16,7 Kilometer

  • Meilensteine
    • April 2009: Baubeginn
    • Dezember 2014: Fertigstellung