Mediengalerie

Hier finden Sie Videos zum Graz Hauptbahnhof.

Hauptbahnhof Graz

Dieses Video zeigt Ihnen einen umfassenden Rückblick auf die sechsjährige Umbauzeit des Grazer Hauptbahnhofs zu einer modernen Mobilitätsdrehscheibe. Schon seit Herbst 2015 zeigt der Hauptbahnhof Graz sein neues Gesicht. Der umfassende Umbau brachte bessere Verbindungen und mehr Komfort für die Fahrgäste. Von der Verknüpfung des Nah- und Fernverkehrs profitiert die gesamte Region.

  • Transkript des Videos zum Nachlesen

    Hauptbahnhof Graz
    Filmaufnahmen, Sprecher & Interviews

    Sprecher: 1847 wurde der Hauptbahnhof Graz erstmals eröffnet. 2015 war es wieder Zeit für Veränderungen.

    Klaus Schneider, Projektleiter: Was wir nun gemacht haben, ist für die internationale Rolle Graz Fit zu machen, den Hauptbahnhof fit zu machen.

    Martin Zechner, Architekt : Das hat von der Simulation bis zur Umsetzung sehr gut funktioniert.

    Martin Zechner: In der Vorbereitungsphase haben wir zwei Jahre geplant. Der Bahnhof ist ein klassisches Beispiel für Bauen im Betrieb. Wir haben über drei Jahre gebaut.

    Klaus Schneider: Das Projekt war, in zweierlei Hinsicht, ein sehr schwieriges Projekt. Einerseits haben wir den gesamten Bahnhof, unter Vollbetrieb, umbauen müssen. Das heißt, wir konnten keine gleisseitigen Verbindungen unterbrechen. Hier ist auch der Gürtel einer der wichtigsten Verkehrsrouten der Stadt Graz.

    Sprecher: In sechs Jahren Umbauzeit ist ein neuer Hauptbahnhof entstanden. Nicht nur die Bereiche der Fahrgäste wurden komplett erneuert, auch die Schaltzentrale des Hauptbahnhofs und die Infrastruktur wurden modernisiert. Entstanden ist eine neue Mobilitätsdrehscheibe für die Landeshauptstadt der Steiermark.

    Bertram Werle, Stadtbaudirektor Graz: Es war Notwendig den Bahnhofsvorplatz neu zu organisieren, weil die Schnellbahn intensiviert wurde. Es kamen immer mehr Fahrgäste am Bahnhof an. Es gab eine Steigerung von 30.000 auf 40.000 Fahrgäste pro Tag. Diese Steigerung machte es notwendig, dass man auch den städtischen Verkehr verdichtete.

    Sprecher: Die Anbindung des Hauptbahnhofs an das Stadtleben von Graz war eine wichtige Zielsetzung des Umbaus. Die Haltestelle der Straßenbahn wurde unter den Vorplatz verlegt. Unter dem "Golden Eye" gelangt man Wettergeschützt in die Bahnhofshalle. Dort verkürzen Gastronomie und Shops die Wartezeit. Der Grazer Hauptbahnhof wird pro Tag von zirka fünfhundert Zügen frequentiert.

    Klaus Schneider: Der Hauptbahnhof Graz ist mit 15 Millionen Fahrgästen pro Jahr einer der größten Bahnhöfe Österreichs und er zählt auch zu den großen Bahnhöfen Europas. Um diese Rolle, die Graz in Europa einnehmen wird, nämlich die als Verkehrsknotenpunkt, wird zukünftig auch deutlich erhöht. Das hängt mit den Plänen der neuen Kernnetze zusammen. Das heißt für Österreich, dass der Abschnitt zwischen Wien und Graz Richtung Italien Teil dieses Kernnetzes ist und damit die Rolle von Graz deutlich erhöht wird. Wir haben in dem gesamten Umfeld, das Gleisbild völlig verändert. Wir haben immerhin 20 Kilometer Gleise neu verlegt und hundert Weichen neu errichtet. Was das interessante für den Fahrgast ist, ist dass wir auch die Kundenbereiche attraktiver gestaltet haben. Wir haben neun Bahnsteige die von den Zügen angefahren werden. Es wurde der Zentralbereich neu überdacht.

    Sprecher: Der Hauptbahnhof Graz ist, für 15 Millionen Fahrgäste pro Jahr, bereit. Am 30 Oktober ist es soweit. Bei der Fertigstellungsfeier des Hauptbahnhofs Graz gibt es ab 11:30 ein Unterhaltungsprogramm inklusive Führungen, Fahrzeugschau und Konzerten.

Zeitraffer Hauptbahnhof Graz Richtung Norden

Erleben Sie die Errichtung des neuen Hauptbahnhofs Graz im Zeitraffertempo. Das Video zeigt den Umbau im Zeitraum von März 2013 bis Mai 2014.

  • Transkript des Videos zum Nachlesen

    Zeitraffer Hauptbahnhof Graz Richtung Norden
    Blick vom Non-Stop Kino nach Norden zu den Bahnsteigen

    In dem Zeitraffer wird der Umbau des Hauptbahnhofs von März 2013 bis Mai 2014 gezeigt.
    Es werden unteranderem neue Überdachungen gebaut.
    Außerdem werden die Bahnsteige adaptiert.
    Die Bauarbeiten finden parallel zum Zugverkehr statt.

Zeitraffer Hauptbahnhof Graz Richtung Osten

Der Umbau des Hauptbahnhofs Graz zum Nachschauen im Zeitraffertempo. Im Video können Sie den Zeitraum von Dezember 2010 bis Jänner 2012 nachverfolgen.

  • Transkript des Videos zum Nachlesen

    Zeitraffer Hauptbahnhof Graz Richtung Osten
    Blick vom Hotel Daniel in Richtung Osten

    Es wird der Bau eines Tunnels gezeigt.
    Der Tunnelbau wird unter Berücksichtigung des Fließverkehres durchgeführt.
    Es kommen diverse Maschinen zum Einsatz.
    Die Bauarbeiter müssen teilweise erfinderisch sein, damit sie trotz des Fließverkehrs den Tunnel bauen können.