ÖBB Logo

TÜV-Zertifizierung ISO 55001

Die ÖBB-Infrastruktur arbeitet mit einem Asset Managementsystem, wie es weltweit nur wenige andere Unternehmen tun. Jetzt wurde sie dafür als erstes Unternehmen in Österreich vom TÜV AUSTRIA nach der Norm ISO 55001 zertifiziert.

Führend in Österreich

Die Zertifizierung nach ISO 55001 bündelt die definierten Vermögenswerte eines Unternehmens in einem Managementsystem und fördert die gezielte Koordination zur effektiven Steuerung von Projekten und deren Bewirtschaftung. Damit werden verbundene Risiken minimiert und gleichzeitig Kosten optimiert.

Durch den internationale ISO 55001-Standard haben die Anwenderinnen und Anwender einen einheitlichen Rahmen, mit dem sie finanz-, betriebs-, wartungs-, risiko- und andere auf die Anlagen bezogene Aktivitäten koordinieren und strukturiert lenken können. Die Zertifizierung richtet sich vor allem an Industrien mit Infrastrukturnetzen wie etwa Schienen-, Straßen- oder Stromnetzbetreiber mit hohem Aufwand in der Instandhaltung. Durch die Zertifizierung nimmt die ÖBB-Infrastruktur in Europa eine Vorreiterrolle im Bereich Asset Management ein.