ÖBB Logo
Österreichisches Umweltzeichen

Nachhaltige Auszeichnung

Das ÖBB-Bildungszentrum in Wien hat im September für seine Leistungen im Umgang mit der Umwelt das Österreichische Umweltzeichen für Tourismus erhalten. Das zeugt von einem vorbildlichen Umgang mit Wasser, Energie und Abfall. 

Green Hotel

Die ÖBB sind das größte Klimaschutzunternehmen Österreichs. Das beweisen einerseits die laufenden Aktivitäten, wie das Vorhaben CO2-neutral zu werden, oder die Schaffung natürlicher Lebensräume, die unser Land noch grüner machen. Andererseits setzen wir seit Jahren zahlreiche Umweltmaßnahmen auf den unterschiedlichsten Unternehmensebenen um. Das reicht von der großen Umstellung auf 100 Prozent grünen Bahnstrom im Sommer 2018, über den verantwortungsvollen Umgang mit der Natur bei Bauprojekten, bis hin zur Sensibilisierung der MitarbeiterInnen. Und das mit Erfolg wie sich nun zeigt: Die ÖBB-Bildungsstätte Wien hat kürzlich das begehrte österreichische Umweltzeichen für Tourismus entgegennehmen dürfen. Diese Bildungsstätte zeichnet sich als besonders umweltfreundlich aus und erhält damit eine Urkunde als sogenanntes Green Hotel.

Allgemeines zum Umweltzeichen

Mit dem Österreichischen Umweltzeichen für Tourismus wurde im Jahr 1996 ein Gütesiegel geschaffen, das umweltbewusstes Management und soziales Handeln eines Unternehmens nach außen spiegelt (www.umweltzeichen.at). Dieses Siegel wird nach Erfüllung von MUSS- und SOLL-Kriterien mittels Prüfung durch einen externen, unabhängigen Gutachter für vier Jahre bestätigt. Gezeichnet durch das Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus, in Zusammenarbeit mit dem Verein für Konsumenteninformation, sorgt das Österreichische Umweltzeichen für klare und transparente Information, hohe Aussagekraft sowie Umweltpolitik in Eigenverantwortung der Unternehmen.