Lärmabhängiger Wegeentgeltbestandteil (Lärmbonus)

Die ÖBB-Infrastruktur AG hat, in Abstimmung mit dem Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT), jetzt BMK, zur Unterstützung der Umrüstung von Güterwagen auf lärmarme Bremstechnologien ab der Netzfahrplanperiode 2018 den sogenannten „Lärmbonus“ eingeführt und sieht diesen bis zum 31. Dezember 2021 vor.

Zug hinter Lärmschutzwand

Lärmbonus für nachgerüstete Güterwagen

Der Lärmbonus für nachgerüstete Güterwagen, ein lärmabhängiger Wegeentgeltbestandteil gemäß Artikel 4 der Durchführungsverordnung (EU) 2015/426, beträgt € 0,01 pro zurückgelegtem Achskilometer auf dem Schienennetz der ÖBB-Infrastruktur AG.

Voraussetzung für den Erhalt des Lärmbonus ist die Übermittlung der Wagendaten vorab an die ÖBB-Infrastruktur AG. Um diese Übermittlung zu erleichtern, stellt die ÖBB-Infrastruktur AG eine Online-Applikation, das Registrierungstool für lärmarme Güterwagen, zur Verfügung.

Teaserbild, Tunnel mit Schienenstrang und Text Lärmbonus

Lärmbonus
Produktinformation IT-Tool

Single Entry Point

SEP
Ihr Weg zum Bonus