ÖBB Logo
Zug hinter Lärmschutzwand

Lärmschutz

Besonders entlang dicht bewohnter Gebiete errichten wir Lärmschutzwände zum Wohl der Bevölkerung. Auch Baulärm ist punktuell oft nicht zu vermeiden. Besonders nachts ist die beste Zeit, um unsere Anlagen in Schuss zu halten. Wir informieren dazu betroffene Anrainer im Voraus und arbeiten an Lösungen, den Lärmpegel so gering wie möglich zu halten.

Mehr als 20 Millionen Euro pro Jahr hat die ÖBB-Infrastruktur in den vergangenen zehn Jahren in Lärmschutzmaßnahmen investiert. 900 Kilometer Lärmschutzwände entlang unserer Bahnstrecken bringen den Bewohnern mehr Ruhe und Lebensqualität. Bei Neu- und Ausbaustrecken sind Lärmschutzmaßnahmen bereits als Bestandteil des jeweiligen Projekts vorgesehen. Bei bestehenden Bahnstrecken verfolgt die ÖBB-Infrastruktur das Ziel eines effizienten Lärmschutzes, gemeinsam mit Land und Städten/Gemeinden.

Information für Anrainer

Wir halten unsere Anlagen rund um die Uhr in Schuss. Besonders jedoch in der Nacht und am Wochenende. Hier kann Baulärm entstehen. Wir sind uns dessen bewusst und informieren gezielt unsere Anrainer im Voraus.

Hier finden Sie schnell und einfach Informationen über Bauprojekte und Erhaltungsmaßnahmen in Ihrer Nachbarschaft.

Bauarbeiten in der Nacht