ÖBB Logo
Rapsfeld mit Zug im Hintergrund

Bahn und Natur

Nachhaltigkeit und Schutz der Lebensvielfalt. Gesunde Lebensräume für Menschen, Tiere und Pflanzen. Die ÖBB-Infrastruktur setzt auf verantwortungsvolle, nachhaltige und umweltfreundliche Mobilität.


Wichtige Lebensräume

Unsere Flächen entlang der Eisenbahn sind wichtige Lebensräume und Rückzugsgebiete für viele Pflanzen und Tiere. Wir bewirtschaften 2.700 Hektar Schutzwald, pflegen Bahndämme und Felsflächen und setzen Maßnahmen für den Erhalt der biologischen Vielfalt.

Weide mit Kühen
Lawinenverbauung

Naturgefahrenmanagement

Für die hohen Sicherheitsansprüche der Bahn betrachten wir unsere Umwelt besonders sorgfältig. In einem Gebirgsland wie Österreich mit 5.000 Wildbächen und 3.700 bekannten Lawinenstrichen führen Bahnlinien durch zahlreiche, von Naturgefahren betroffene, Gebiete. Vitale und stabile Waldbestände, Lawinen- und Wildbachverbauungen schützen unsere Bahninfrastruktur gegen Überschwemmungen, Muren und Lawinen.

Landschaftsplanung

Schon vor Beginn der Bauarbeiten bei großen Projekten schaffen wir ökologische Ausgleichsflächen, damit sich Tiere und Pflanzen rechtzeitig in ihren neuen Lebensräumen an Land und im Wasser ansiedeln können. Nach den Bauarbeiten werden nicht mehr benötigte Flächen der Natur wieder zurückgegeben und bepflanzt. Konkrete Maßnahmen sind angelegte Teiche und Mulden, Aufforstungen, Feuchtwiesen und Schilfflächen, Wandermöglichkeiten für Fische und Amphibien oder Wildunterführungen.

Teich mit Bahnstrecke im Hintergrund