ÖBB Logo

Charta der Vielfalt

Wir schaffen ein Klima der Akzeptanz und des gegenseitigen Vertrauens.

Abbildung des Logos der Charta der Vielfalt

Auszug aus der Charta

Vielfalt gewinnt in Unternehmen zunehmend an Bedeutung. Zahlreiche gesellschaftliche Veränderungen prägen und beeinflussen das Wirtschaftsleben in Österreich. Migration, Gleichstellung, Integration und Inklusion sind Veränderungen, die durch den demografischen Wandel, die europäische Einheit und einen generellen Wertewandel vorangetrieben werden. Sie stellen eine große Chance für Unternehmen und Organisationen dar.

Die Anerkennung und Wertschätzung von Vielfalt ist eine wesentliche Voraussetzung, um die Bedürfnisse der Mitarbeitenden, Kundinnen und Kunden und Geschäftspartnerinnen zu erfüllen. Die Einbeziehung der Vielfalt sämtlicher Anspruchsgruppen kann zu einem Mehr an wirtschaftlichem Erfolg führen. Das eröffnet nicht nur neue Märkte und bindet Kundengruppen, sondern steigert auch die Kreativität und Motivation. Vielfalt eröffnet vielfältige Lösungsansätze, erst die unterschiedlichen Talente verhelfen uns zur geforderten Einheit.

Mit der Umsetzung der "Charta der Vielfalt" zollen wir in unserem Unternehmen der Vielfalt Respekt. Mit der Unterzeichnung bekennen wir uns zur Wertschätzung all jener, die mit uns in Beziehung stehen - unabhängig von Geschlecht, Hautfarbe, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung und Identität. Die Förderung der vielfältigen Potenziale ermöglicht uns auch klare Wettbewerbsvorteile für unser Unternehmen.

Wir schaffen damit ein Klima der Akzeptanz und des gegenseitigen Vertrauens. Dieses hat positive Auswirkungen auf unser Ansehen bei Geschäftspartnerlnnen, KundInnen und MitarbeiterInnen sowohl in Österreich als auch in anderen Ländern der Welt.

Der Vorstand der ÖBB-Infrastruktur AG