ÖBB Logo

Ausbau Ybbs–Amstetten

Eine nahezu durchgängig viergleisig befahrbare Weststrecke in Niederösterreich: Das schafft der Lückenschluss zwischen Ybbs und Amstetten. Die neue Hochleistungsstrecke verkürzt die Fahrzeit und steigert die Reisequalität.

Rasch und sicher geht es auf der stark befahrenen Strecke Ybbs–Amstetten durch Niederösterreich. Seit Ende 2014 sind Fahrgäste hier mit bis zu 230 Kilometern pro Stunde mit dem Zug unterwegs. Als Pendler kommen Sie seither noch schneller nach Wien. In Blindenmarkt und Neumarkt/Ybbs-Karlsbach erwarten Sie neugestaltete und barrierefreie Haltestellen.

Lückenschluss in Niederösterreich

Der Abschnitt zwischen Ybbs und Amstetten schließt im Osten und Westen an die viergleisige Weststrecke an. Die bedeutendste Ost-Westverbindung Österreichs ist Teil des Rhein-Donau-Korridors in Europa. Ihre Aufrüstung stärkt den Wirtschaftsstandort und entlastet die Umwelt: Jede Tonne Fracht auf der Schiene erzeugt rund 15-mal weniger CO2 als mit dem Transport per Lkw.

Ihre Vorteile durch den Streckenausbau Ybbs–Amstetten

    • Kürzere Fahrzeiten
    • Zwei zeitgemäße Haltestellen
    • Mehr Kapazitäten für Personen- und Güterverkehr
Ein Railjet auf der Weststrecke zwischen Ybbs und Amstetten

Rund um den Bau

Erfahren Sie hier mehr zum Streckenausbau Ybbs–Amstetten.


Kontakt

Wir haben ein offenes Ohr für Ihre Anliegen. Kontaktieren Sie uns bei Fragen zum Projekt oder zu den Bauarbeiten