ÖBB Logo
Gleisarbeiten im Bereich Bahnhof Frohnleiten

Ausbau Bruck/Mur–Graz

Vier neue Bahnhöfe bis 2023 – das Ausbauprogramm der Strecke Bruck/Mur–Graz hat mit der Modernisierung des Bahnhofs Frohnleiten begonnen.

.

Mit dem Bau des Semmering-Basistunnels Richtung Wien und der Koralmbahn Richtung Kärnten wächst die Bedeutung der Südstrecke für die Steiermark enorm. Auch im stark befahrenen Abschnitt Graz–Bruck/Mur wird deshalb die Bahninfrastruktur deutlich modernisiert.

Bahnhofsoffensive

Neben Investitionen in die Gleis- und Oberleitungsanlagen wird vor allem eine Bahnhofsoffensive umgesetzt. 2016 hat die völlige Neugestaltung des Bahnhofs Frohnleiten begonnen, die 2019 abgeschlossen wird. Es folgen der Umbau der Bahnhöfe Peggau-Deutschfeistritz (2019–2020), Mixnitz-Bärenschützklamm (2020–2022) und Gratwein-Gratkorn (2022–2023).

Daten & Fakten

  • Ihre Vorteile durch den Ausbau Bruck/Mur–Graz
    • Leichteres Einsteigen in die Züge
    • Helle moderne Bahnhöfe
    • Die Bahnhofsoffensive ermöglicht eine Verdichtung des S-Bahn-Taktes
    • Bessere und pünktlichere Verbindungen durch verbesserte Bahninfrastruktur
    • Entkoppelung von Anlagen des Güterverkehrs und des Personenverkehrs
    • Erhöhung der Sicherheit durch Automatisierung der Betriebsführung

Bahnhof Frohnleiten
in Bau



Kontakt

Wir haben ein offenes Ohr für Ihre Anliegen. Kontaktieren Sie uns bei Fragen zum Projekt oder zu den Bauarbeiten.